seo selber machen website optimierung

SEO - Allein bei dem Wort bekommen viele Website- und Blog-Betreiber:innen Herzrasen. Gleichzeitig setzt oftmals das Gedankenkarussell ein: "Lohnt sich SEO überhaupt?" "Brauche ich SEO?" "Meine Besucher:innen kommen gar nicht über Google." "Ist SEO überhaupt noch wichtig?" Na, findest du dich da wieder?

Was ich meistens erwidere?

"SEO ist wichtig. Punkt. SEO hat sich geändert. Punkt. SEO ist mehr als Keyworddichte. Punkt."

Das soll dich jetzt aber keinesfalls an den Rand der Verzweiflung bringen, weil du dir die Suchmaschinenoptimierung deiner Website nicht leisten kannst. Denn, ganz wichtig: Du kannst SEO selber machen! Du musst kein Experte für Suchmaschinen sein, um deine Sichtbarkeit bei Google zu erhöhen. Sei dir aber bewusst, dass es Grenzen gibt, wenn du dein SEO selber machen willst.

Mit diesem Beitrag eine kleine SEO Schritt-für-Schritt Anleitung geben mit vielen kleinen Dingen, die du selber machen kannst! Die einzelnen Punkte stehen in keiner bestimmten Reihenfolge für eine erfolgreiche Suchmaschinen-Optimierung, daher verzichte ich auf eine Nummerierung.

Bist du bereit, für bessere Ergebnisse in den Suchmaschinen?

Pflege deine Metadaten

Ein ganz wichtiger Aspekt, wenn du SEO selber machen willst: Erstelle einen guten Meta-Title und eine tolle Meta-Description. Das ist das, was bei Google (und auch anderen Suchmaschinen) als Überschrift und Text in den Suchergebnissen erscheint.

seo selber machen meta daten

Im besten Fall hast du das Haupt-Keyword der entsprechenden Seite im Meta-Title. Deine Meta-Description ist angeblich nicht SEO-relevant und hilft nicht direkt für eine bessere Position bei Google, aber sie bringt im besten Fall mehr Klicks, also eine höhere CTR (Click-Through-Rate), weil sie klar ausdrückt, worum es auf dieser Seite geht. Hast du keine Meta-Description hinterlegt, erstellt Google diese automatisch und nicht immer sind die Texte dann aussagekräftig.

Finde relevante Keywords

Hast du dich schon einmal selbst gegoogelt? Gib einmal bei Google direkt die Suchbegriffe ein, über die du gefunden werden willst. (Übrigens auch eine sehr gute Methode, um zu schauen, was deine Mitbewerber so tun!)

Gaaaanz unten gibt es dann meist einen "Ähnliche Suchanfragen"-Bereich. Sind da relevante Keywords für dich dabei? Dann ergänze sie (sinnvoll) auf deiner Website oder verfasse nach und nach passenden Content.

seo selber machen ähnliche suchbegriffe google
Marlis Schorcht

Bist du auf der Suche nach Contentideen oder brauchst Unterstützung bei der Sichtbarkeit deiner Website? Dann hab ich hier was für dich:

Nutze https://www.hypersuggest.com/de/, den Keyword Planner von Google Ads oder https://answerthepublic.com/, um weitere relevante Keywords für deine Inhalte zu finden.

Nimm Keywords nicht nur im Text, sondern unbedingt auch in den Title- und Alt-Tags deiner Bilder, Buttons und Links auf. Sämtliche dieser Tags liest Google aus. Sie eignen sich daher sehr gut, um relevante Keywords SEO-tauglich unterzubringen.

Optimiere Seitenladezeit & Code

Im März 2021 hat Google seine Crawler vollständig auf "mobile-first" umgestellt. D.h. deine Website-URL wird in der mobilen Variante bewertet und entsprechende gerankt. Ist deine Seite nicht mobil-optimiert, gibt es an dieser Stelle schon die ersten Abzüge im Ranking.
Aus diesem Grund gehört zur SEO Optimierung auch die Verbesserung deiner Seitenladezeit. Testen kannst du das, indem du deine URL in die zwei Analysetools von Google eingibst:

1. Google PageSpeed Insights

2. Google Test My Site

Schau, wie viele der Ergebnisse du verstehst und was du selbst optimieren kannst. Gern helfe ich dir auch in einer individuellen SEO-Session oder mit meinen anderen Mentoring-Angeboten.

Optimiere deine Bildgrößen

Große Bilder verlangsamen deine Webseiten, was nicht nur zu einem suboptimalen Benutzererlebnis führt, sondern auch Auswirkungen auf die Position in den Suchergebnissen haben kann. Wenn du also SEO selber machen willst, kannst du einen großen Erfolg erzielen, wenn du deine Bilder komprimierst. Das kannst du z.B. mit https://tinyjpg.com/ tun, damit deine Website schneller lädt.

Verlinke deine Inhalte

Ein weiterer, aber etwas aufwändigerer Punkt, um SEO selber zu machen, ist die Verlinkung deiner Inhalte. Indem du deine Inhalte innerhalb deiner Webseite miteinander verlinkst, kannst du die Verweildauer deiner Website-Besucher:innen verlängern. Du kannst sie zu weiteren, passenden Beiträgen oder deinen Angeboten weiterleiten. Bleiben sie länger auf deinen Seiten, stufen die Suchmaschinen deine Seite als relevant ein.

Und: streue deine Inhalte unbedingt! Über Links auf den Sozialen Kanälen, durch Partnerlinks auf passenden Webseiten oder über Ads kannst du den Traffic steigern und die Domain-Popularität erhöhen.

Sei geduldig

SEO funktioniert nicht über Nacht und muss immer als kontinuierlicher Prozess betrachtet werden. Also klar, du kannst SEO selber machen. Aber stell dich darauf ein, dass der Erfolg nicht sofort sichtbar sein wird. Hab Geduld und kümmere dich bis dahin um dein Content Marketing.

Erstelle z.B. einen Blog und veröffentliche regelmäßig neue Beiträge. Damit "fütterst" du Google mit weiteren relevanten Keywords für dein Business und deine Leistungen. Wenn du dabei Unterstützung brauchst, ist der Content-Effekt-Club genau das Richtige für dich - denn dort geht es darum, Content zu erstellen, der dir Umsatz bringt.

Trotzdem solltest du nicht vergessen: SEO ist nicht alles. Verlass dich nicht nur auf Google oder andere Suchmaschinen und mach selbst auf dich aufmerksam. Teile deine Beiträge in den sozialen Netzwerken. Baue dir eine Community auf und erstelle Content, den man gerne teilt.

Happy Suchmaschinenoptimierung!

🍀 Marlis

Marlis Schorcht

Ich bin Marlis und ich helfe dir dabei, dein Marketing zu vereinfachen, damit du zielgerichtet Umsatz generierst und genug Zeit übrig hast für deine Familie, laaange Spaziergänge und um Gutes zu tun.

Derzeit helfe ich dir mit:

1. Meinen Jahresprogrammen CREATE & GROW, in denen du ein ganzes Jahr lang mit gleichgesinnten Unternehmer:innen und mir als Mentorin im steten Austausch stehst und so zielgerichteter dein Online-Business aufbaust und optimierst.

2. Meinem Kurs CREATE IT, in dem du dein DIGITAL BUNDLE System erstellst und einen passiven Einkommensstrom aktivierst.

3. Meinem Content-Effekt-Club, in dem du jeden Monat Content erstellst, der dir Umsatz bringt.

4. Intensivem 1:1-Mentoring und Dienstleistungen, für bessere Launchs und stressfreie Sichtbarkeit.

Abonniere meinen Newsletter, um weitere Infos und Impulse von mir zu erhalten.

  • Das ist ein sehr hilfreicher Artikel! Witzigerweise habe ich vor ein paar Tagen überlegt, einen ganz ähnlichen Blogartikel zu schreiben: eine Art Mutmach-Post darüber, was ich auch auf meiner Baukasten-Website SEO-mäßig ganz einfach machen konnte und dass es sich lohnt, geduldig und hartnäckig zu sein. Ich fange nämlich gerade an, erste Erfolge zu bemerken – nach Monaten und Monaten …

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >