Die wichtigsten Tools für dein Online-Business – Meine aktuellen Empfehlungen für Technik, Apps & Software

online-business-aufbau technik tools

Du willst dir ein Online-Business aufbauen. Ein Online-Kurs wäre toll und Facebook Lives, um dir eine Community aufzubauen. Du weißt in der Theorie, wie das funktioniert mit  deinem Online-Business-Aufbau. Aber WAS genau brauchst du nun dafür?

Denn immer, wenn du deine Webcam einschaltest, bist du ziemlich dunkel und der Ton deines Laptops ist irgendwie auch nicht prickelnd.

Andere Technik muss her. Aber welche?

Und welche Software und Tools brauchst du noch, um dein Online-Business auf- und ausbauen zu können? 

Ich zeige dir in diesem Beitrag, welche Technik, Apps & Tools ich aktuell für meine Online-Kurse und Live-Streams nutze. Du wirst sehen, alles ist machbar und ja, ein Online-Business lohnt sich, wenn du bereit bist, die richtigen Schritte zu gehen!

Happy Online-Business-Aufbauen!

Dieser Beitrag enthält ausschließlich persönliche Empfehlungen und somit unbeauftragte Werbung.

Technik für Online-Kurse und Live-Videos

1

Am wichtigsten für mein Online-Business ist eine Kamera, da ich meine Online-Coaching-Sessions per Video durchführe. Außerdem hilft eine Webcam dabei, dich live bei deiner Community zu zeigen und so die Online-Welt viel persönlicher werden zu lassen.

Meine Webcam ist die Logitech HD1080p*. Sie macht wirklich ein sehr gutes Bild und arbeitet auch bei ungünstigem Licht ausreichend gut.

Mein externes Mikrofon ist von Rode* und war tatsächlich die höchste Investition, die ich an Technik im Rahmen meines Online-Business-Aufbaus getätigt habe. Aber als mir meine ersten Kurs-Teilnehmer*innen sagten, dass sie ständig das Rauschen meines Laptops hören würden, musste ich da schnell eine Lösung finden und habe mir dieses Mikrofon gekauft. Hat sich gelohnt.

Mein Licht ist eine Softbox*, welche ich im Doppelpack bei Amazon gekauft habe. Ich weiß gar nicht mehr, welches das genau war, aber ich habe ca. 40€ dafür bezahlt und habe eins aus dieser Preisklasse verlinkt.

Um auf Facebook live zu gehen, nutze ich Zoom*. Das nutze ich außerdem für all meine 1:1 Mentoring-Sessions, Strategiegespräche oder auch Online-Trainings, weil man da auch seinen Bildschirm teilen und abfilmen kann. Da du all deine Videos auch aufzeichnen und wahlweise auf dem PC oder in der Cloud speichern kannst, kannst du deinen Coachees so total unkompliziert Aufzeichnungen eurer Sessions zur Verfügung stellen. Zoom ist für den Anfang kostenfrei, wenn du aber auf Facebook live gehen möchtest, brauchst du mindestens die Pro-Version für 13,99 € pro Monat (Stand: Nov19). Eine Investition, die sich definitiv lohnt, wenn du dir ein Online-Business aufbauen möchtest.

Um die Videos zu schneiden oder zu bearbeiten nutze ich Wondershare Filmora. Ich finde dieses Programm super intuitiv, schnell zu bedienen und für meine Zwecke völlig ausreichend! Filmora kostet dich ca. 59,99€ für die unbegrenzte Laufzeit der aktuellen Version (Stand: Nov19). Wenn du später eine neuere Version nutzen möchtest, musst du eine neue Lizenz erwerben.

So, jetzt musste ich mich kurz auf meinem Arbeitsplatz umschauen, aber ich glaube, das wars schon in diesem Bereich.

Tools & Software für deinen Online-Business-Alltag

2

Ok, hier folgt jetzt eine Liste mit Tools, die ich fast täglich nutze:

Cookie-Plugin: Pixelmate* (Kostet für eine Website einmalig 39€, gibt es aber auch als Mehrfachlizenz. (Wer hat denn bitte nur eine Website? ;-)) Genial und einfach einzurichten. Einfach als PlugIn in WordPress installieren und fertig. Setzt automatisch auf Opt-In-Abfrage. Alle Updates des Tools sind im Preis enthalten. Das war für mich der ausschlaggebende Punkt, um von Borlabs Cookie* zu Pixelmate* zu wechseln.)

Newsletter-Anbieter: ActiveCampaign* (Startet bei 9$ pro Monat für bis zu 500 Abonnent*innen // Bietet großartiges Tagging & Automatisierungen // E-Mail-Marketing ist ein wesentlicher Erfolgfaktor im Online-Business-Aufbau)

Automatisierung: Zapier (Hier kannst du Prozesse automatisieren und Daten z.B. aus einer Google Form automatisch in dein Newsletter-Tool einspielen lassen. Spart enorm viel Zeit. Ist kostenfrei für bis zu 5 Zaps. Die nächste Stufe kostet dich 18,03€ pro Monat.)

Grafik-Bearbeitung: Canva (Für alle Nicht-Designer völlig ausreichend, um wunderschöne Posts für Social Media, Flyer, Werbeanzeigen oder Broschüren zu erstellen. Kostenfrei in der Basis-Version. Wer mehr Fotos und Funktionen möchte holt sich die Pro-Version für nur 107,88€ pro Jahr, welches du monatlich in Raten bezahlst.)

Pinterest-Marketing: Tailwind* (Kostet 9,99$ pro Monat bei jährlicher Zahlung. Ist der offizielle Pinterest-Partner und vereinfacht das Pinnen enorm! Du lädst deine Pins hoch, wählst die Pinnwände aus und Tailwind* pinnt automatisch zeitversetzt, so wie du es brauchst. Spart enorm viel Zeit!)

WordPress Theme & PlugIns: ThriveThemes* (Das Komplettpaket von ThriveThemes* bringt alles mit, was du für schöne WordPress-Websites brauchst. Themes, Landingpage-Builder, Opt-In-Formulare, Quiz-Builder, Testimonial-Sammler und vieles mehr. All meine Webseiten habe ich mit ThriveThemes erstellt. Auch diese hier. Kostet 19$ pro Monat bei jährlicher Zahlung. Einzelne PlugIns gibt es aber auch günstig mit Einmalzahlung.)

Datenschutz-Erklärung und AGBs: IT Recht Kanzlei (Stets aktuelle Datenschutz-Erklärungen für die Website, Facebook und Instagram. Hat auch einen Impressum-Generator. Und eine WordPress-Schnittstelle. Kostet mich aktuell ca. 24,90€ pro Monat)

Kurs-Plattform: Coachy* (Nicht die schönes Oberfläche, aber wirklich einfach in der Handhabung. Startet bei 27€ pro Monat.)

Zahlungsanbieter: Digistore24* und Elopage (Ich mag Dinge, die mir Zeit sparen. Zum Beispiel, in dem ich keine Rechnungen schreiben und mich um die steuerliche Verrechnung für verschiedene Länder kümmern muss. Ich nutze daher entweder Digistore24*, das hat keine monatlichen Gebühren und du zahlst je Transaktion 1€ + 7,9% vom Brutto-Verkaufspreis. Oder Elopage in der einfachen Variante, weil ich da kurzfristig neue Produkte anlegen kann, dafür aber dann auch Rechnungen und steuerliche Verarbeitung selbst machen muss.) 

Der kürzeste Weg in meine E-Mail-Liste:

Mit deiner Anmeldung erlaubst du mir, dir relevante E-Mails zuzusenden. Deine Daten werden gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet. Du kannst dich jederzeit abmelden.

Der kürzeste Weg in meine E-Mail-Liste:

Mit deiner Anmeldung erlaubst du mir, dir relevante E-Mails zuzusenden. Deine Daten werden gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet. Du kannst dich jederzeit abmelden.

Fazit: Welche Tools brauchst du wirklich, um dir ein Online-Business aufzubauen?

Ich habe dir die Tools und Software aufgelistet, die ich fast täglich für mein Online-Business nutze. Brauchst du alle davon, wenn du gerade erst startest? Nein!

Du kannst dir deine Website auch mit kostenfreien WordPress-Themes erstellen, aber meistens klappt da die Mobiloptimierung nicht so gut oder du bist nicht frei in der Auswahl von Schriften oder ähnlichem.

Du kannst dir als Newsletter-System MailChimp wählen und bis zu 2.000 Abonnenten kostenfrei pflegen, allerdings auch mit viel weniger Automatisierungen und Tagging zurecht kommen. Und glaub mir, dieses gezielte Anschreiben per E-Mail ist wirklich goldwert im Online-Business.

Du kannst Pins für Pinterest manuell pinnen, wirst aber sehr viel Zeit dafür brauchen!

Du kannst Facebook-Lives direkt in Facebook starten, dann aber ohne Bildschirm teilen und Aufzeichnung. Was natürlich schade wäre, denn so kannst du die Videos zusätzlich noch nutzen, um z.B. Social Media Posts abzuleiten oder alles auf YouTube hochzuladen oder die Audio-Spur für einen Podcast zu verwenden.

Du kannst dir eins der kostenfreien Cookie-PlugIns installieren und hoffen, dass es immer den aktuellen Rechtsbeschlüssen entspricht.

Du kannst für deine Videos deine Smartphone-Kamera nutzen. Meistens sind die besser als die integrierten Webcams der Laptops.

Du kannst das integrierte Mikrofon deines PCs oder Laptops verwenden.

Kannst du alles machen! Nicht sofort investieren zu wollen, sollte dich also NICHT davon abhalten, dich und deine Idee online sichtbar zu machen!

Wie sichtbar bist du?

🍀 Marlis

Du möchtest online endlich von den Richtigen für das Richtige wahrgenommen werden und Umsatz generieren? Schau dir meine Mentoring-Angebote an und lass uns bei einem kostenfreien Strategiegespräch darüber reden.

>