mehr umsatz generieren mit mehr traffic

Da hast du nun das Freebie erstellt, dein Mini-Produkt online oder deinen Selbstlernkurs fertig. Und dann? Da wartest du geduldig auf neue Newsletter-Abonnent:innen und Käufer:innen, aber es passiert einfach viel zu wenig?

Vielleicht probierst du Strategien aus, die 2021 noch gut funktioniert haben, aber lass dir eins sagen: Das Verhalten deiner zukünftigen Kund:innen hat sich verändert. Meiner Meinung nach gibt es folgende Entwicklungen:

1. Inflation, Krieg, Pandemie - Informationen & News sind überall. Die Menschen konsumieren entweder zu viele Nachrichten oder blenden sie bewusst aus. Beides hat zur Folge, dass deine Produkte weniger Aufmerksamkeit erhalten.

2. Die Digitalisierung macht Fortschritte, was enormen Zulauf von Unternehmen in der Online-Welt mit sich bringt. Es entstehen Unmengen neuer Content und Angebote und deine zukünftigen Kund:innen haben es schwerer, sich für DICH zu entscheiden.

3. Schnell mal bei Instagram schauen, dann bei Google was suchen und hier nochmal ein YouTube-Video ansehen. Deine zukünftigen Kund:innen sind überall und suchen nach Lösungen und tollen Produkten.

Wie kannst du das alles nutzen, um 2022 mehr Umsatz generieren zu können für deine bestehenden Produkte, oder mehr Freebie-Anmeldungen zu erzielen? 

In diesem Beitrag gebe ich dir 5 Tipps dafür mit.

Bereit für mehr Sichtbarkeit?

Auf geht's.

Transparenz-Disclaimer: Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Links zu externen Seiten und Produkten. Affiliate-Links habe ich mit einem Stern gekennzeichnet. Grundsätzlich verlinke ich nur zu Produkten, die ich selbst kenne oder von Herzen empfehlen möchte.

WENIGER IST MEHR

1

Kennst du das? Du gehst in den Supermarkt, möchtest eine Schokolade kaufen und bist plötzlich völlig überfordert vom Angebot? Genau so kann es deinen zukünftigen Kund:innen bei dir gehen. Je mehr Produkte sie online sehen, desto schwieriger wird es für sie, sich zu entscheiden. Du musst nicht NOCH MEHR Freebies oder Mini-Produkte erstellen. Entscheide dich für EIN Einstiegsprodukt für deine zukünftigen Kund:innen und mach das ganz zielgerichtet sichtbar. Indem du ein Produkt gezielt an mehreren Stellen sichtbar machst, erhöhst du die Aufmerksamkeit dafür. Eine Studie hatte ergeben, dass Menschen in Deutschland durchschnittlich 6 Kontaktpunkte brauchen, bevor sie etwas kaufen. Let's create Touchpoints.

SCHRITT FÜR SCHRITT

2

Wusstest du, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Kauf bei Menschen, die bereits etwas bei dir gekauft haben, 6 mal so hoch ist, wie bei Menschen, die noch nichts bei dir gekauft haben? Das kannst du dir auch zunutze machen, um mehr Umsatz generieren zu können. Anstatt mehrere Produkte anzubieten, die "nebeneinander" funktionieren, empfehle ich dir, die Produkte sinnvoll aufeinander aufbauend anzuordnen. So erhöhst du viel einfacher den Umsatz pro Kund:in und sparst dir gleichzeitig Zeit und Aufwand in deiner Akquise.

Probiere doch mal aus, deine bestehenden Produkte in eine logische Reihenfolge zu bringen.

Welche Produkte davon werden von gern direkt gekauft und welche Produkte brauchen mehr Vertrauensaufbau?

Finde deine Reihenfolge und skizziere deine Produkttreppe, um mehr Umsatz zu generieren.

ZEIG, WER DU BIST

3

Ich habe es bereits in der Einleitung erwähnt: Immer mehr Unternehmer:innen sind online und wollen Online-Kurse verkaufen, Freebies anbieten oder Mini-Produkte vermarkten. Warum sollen deine zukünftigen Kun:innen also ausgerechnet bei DIR kaufen?

Zeig ihnen, was dich von deinen Mitbewerber:innen unterscheidet. Nimm sie mit in deine Vision und deine Werte. Zieh so genau die Richtigen an und leite sie dadurch noch einfacher zu deinem Einstiegsprodukt weiter (s. Punkt 1).

SEI PROFESSIONELL

4

Es gibt Marketer, die sagen, dass ein Rechtschreibfehler eine Strategie sein kann, um Aufmerksamkeit zu erzeugen. Ich weiß ja nicht, wie es dir damit geht, aber wenn ich einen Buchstabendreher, einen Rechtschreib- oder Grammatikfehler auf einer Website sehe, dann sinkt mein Interesse an dem beworbenen Produkt. Nimm dir daher immer genug Zeit, um deine Landingpages, Blog-Beiträge oder Salespages noch einmal Korrektur zu lesen. Achte auch darauf, dass deine gewählten Fotos und Bilder zum Wert und Werteversprechen deiner Marke und deines Produkts passen. So wirst du mehr Umsatz generieren.

Generiere mehr Traffic

5

Die Punkte 1 bis 4 helfen dir dabei, mehr Umsatz zu generieren oder mehr Freebie-Anmeldungen zu erhalten, denn sie steigern die Aufmerksamkeit auf deine bestehenden Produkte. Damit nun möglichst viele Personen auf deine Produkte aufmerksam werden, brauchst du Traffic. Schritt 5 ist demnach nicht nur Abschluss dieses Beitrags, sondern die Voraussetzung. Mach deine Produkte dort sichtbar, wo Bedarf danach existiert. Nutze dabei gern alle vorhandenen Traffic-Quellen:

a) Organischer Traffic: perfekt, um über Suchmaschinen kontinuierlich neue Leads und Umsatz zu generieren, auch wenn du mal nicht am Laptop sitzt

b) Paid Traffic: eine gute Ergänzung für Launchs und Marketingkampagnen, aber mit großen Unsicherheiten und finanziellem Risiko verbunden

c) Referral Traffic: eine tolle Möglichkeit, um dir die Communities Anderer auszuleihen und dort zu begeistern

d) Social Traffic: wundervoll geeignet, um über deine Persönlichkeit sichtbar zu werden und um zeitsensitive Produkte zu verkaufen.

Das Verhalten deiner zukünftigen Kund:innen hat sich verändert. Ich empfehle dir daher, dich vor allem auf Organischen und Social Traffic zu fokussieren.

Dadurch wächst deine Liste kontinuierlich und unabhängig vom Werbebudget. Und dadurch wird dein Mini-Produkt und dein Selbstlernkurs genau dann sichtbar, wenn deine zukünftige Kundin danach sucht.

Und genau so sollte es ja auch sein.

Fazit: Erziele mehr Traffic, um mehr Umsatz zu generieren.

Der Fokus auf den Traffic hilft dir dabei, mehr Aufmerksamkeit auf deine bestehenden Produkte zu lenken und mehr Umsatz zu generieren.

Traffic für die richtigen Einstiegspunkte hilft dir, deine zukünftigen Kund:innen zielgerichtet auf deine Produkttreppe mitzunehmen.

Traffic hilft dir, deine Persönlichkeit sichtbar zu machen und über die richtigen Kanäle die richtigen Kund:innen anzuziehen.

Wie du dein Traffic-Mindset aktivierst, wie viel mehr Umsatz dir mehr Traffic bringen kann und welche 3 Traffic-Mythen endlich mal aufgeräumt gehören, erzähle ich dir in meinem LET'S GET MORE TRAFFIC Bootcamp. Die Teilnahme ist kostenfrei für dich, wenn du dich für meinen Newsletter anmeldest. Klick gleich hier, um dich anzumelden.

🍀 Marlis

Dieser Beitrag wurde mit Thrive Architect* erstellt.

Marlis Schorcht

Ich bin Marlis und ich helfe dir dabei, dein Marketing zu vereinfachen, damit du zielgerichtet Umsatz generierst und genug Zeit übrig hast für deine Familie, laaange Spaziergänge und um Gutes zu tun.

Derzeit helfe ich dir mit:

1. Meinen Jahresprogrammen CREATE & GROW, in denen du ein ganzes Jahr lang mit gleichgesinnten Unternehmer:innen und mir als Mentorin im steten Austausch stehst und so zielgerichteter dein Online-Business aufbaust und optimierst.

2. Meinem Kurs CREATE IT, in dem du dein DIGITAL BUNDLE System erstellst und einen passiven Einkommensstrom aktivierst.

3. Meinem Content-Effekt-Club, in dem du jeden Monat Content erstellst, der dir Umsatz bringt.

4. Intensivem 1:1-Mentoring und Dienstleistungen, für bessere Launchs und stressfreie Sichtbarkeit.

Abonniere meinen Newsletter, um weitere Infos und Impulse von mir zu erhalten.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>